Dienstag, 27. Februar 2018

Treffen am Sonntag

Stark dezimiert trafen wir uns
letzten Samstag nur zu Dritt zum Basteln 
bei mir.
Kein Wunder,  bei der verkeimten
und verseuchten Zeit ist doch fast jeder
gerade verschnupft, hustet oder sogar mehr.
Kopf hoch, auch Das geht vorbei...
ich spreche aus Erfahrung.

Waltraud, Moni und Ich hatten aber trotzdem
unseren Spaß.
Ich wollte mit den Mädels eigentlich etwas anderes
basteln, aber ich beugte mich
dann der Nachfrage nach einer Marionette.
"Will auch haben......."
Was soll ich da noch dazu sagen.

Eine meiner Vorlagen

Also gesagt, getan, den Termin um eine 
halbe Stunde vorverlegt und los ging es.

Zuerst Köpfchen, Arme, Beine und Körper
modellieren.
Alles  in den Ofen zum Aushärten.
Warten.
Danach nach Wunsch bemalen,
wieder warten.




Dann die Teile zu einem Püppchen zusammenfügen.
Suuuuper, alles gut.
Dann das Anbringen der Fäden,
soll ja eine Marionette werden.
Meine Mädels, zum Teil,
 am Rande eines Schreikrampfes.
Ist aber auch eine pfrimelige Angelgenheit,
zuerst sind die Fäden zu kurz....
dann zu lang......
hat man es endlich geschafft,
das Kerlchen fällt einem aus der Halterung....
Tataaaaa.......
alles verheddert.
Na suuuuuper.
Ich schildere hier gerade nur 
die Zeit, als aus Püppchen eine Marionette wurde.




Aber meine Mädels wären nicht meine Mädels.

Seht selbst...








Habe ich zuviel versprochen?
Ich denke nicht!
Die Kerlchen sind einfach nur reizend geworden.

Abends bekam ich dann noch Bilder der Mädels,
vom aufgepeppten "Fritzle" und "Pinocchio"



Ja Moni Schatz, neue Hände sind in Arbeit,
habs nicht vergessen :-)

Dazu brauche ich echt nichts mehr zu sagen.....
Mädels einfach nur Klasse.

Eure Alexandra


1 Kommentar:

  1. Hallo Alexandra,
    Was für schöne Puppen. Sie machen so viel Spaß und sind so gut gemacht. Gute Arbeit für alle.
    große Umarmung
    Giac

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...