Mittwoch, 25. Juli 2018

Neue Bastelei


Letzten Sonntag traf sich die 
Minigemeinschaft (ohne Elke und Axel)
bei mir.

Ich hatte schon seid längerer Zeit eine tolle
Anleitung für eine Vintage Brotbox
gefunden.

Als ich diese dann aber zur Probe bastelte,
war ich nicht mehr ganz so zufrieden.
Ich konnte anstellen was ich wollte,
dieses (blöde) Teil ließ sich nicht öffnen.

Ich hatte schon einen Plan B,
entschied mich dann aber doch dagegen,
da die Brotbox optisch einfach reizend ist.





Unser neues Bastelmitglied.
Flo wäre einverstanden, während wir basteln,
auf die Werkzeugkisten aufzupassen.
Na dann kann ja so überhaupt nichts 
mehr schief gehen :-)

Und hier dann unsere fertigen Teilchen.
Auch hier geht keine Tür auf .
Aber macht nix.
Wer spielt denn schon mit den Miniaturen,
wenn sie dann mal an passender Stelle stehen.
Wir nicht!!






Bei Kaffe schlürfen und Kuchen knappern,
schauten wir Miniaturzeitschriften an.
Wir waren alle total von einem "American Diner" begeistert.
"Toll", "Will ich haben", "Steht auf meiner To-Do-Liste"
"Haaach ist der schön"........
Das ging so lange, bis Bine in die Runde sagte
"Ja warum bauen wir uns dann keinen.
Als Gemeinschaftsprojekt!!"
Tataaaaaaaaa...
Gesagt, beschlossen, Freude.

Worüber wir uns dann aber gleich einig waren ist,
dass es nicht so abläuft, wie bei unserem 
letzten Gemeinschafts Projekt.
Alles was wir selber machen können,
und Leute das ist eine Menge,
wird ausschließlich im Treffen gebastelt.
Punkt! Kein Komma!

Beim nächsten Zusammenkommen (bei Bine und Rolf)
werden wir dann mal darüber sprechen,
wie wir die Sache angehen.
Vielleicht haben wir dann auch schon viele
Bilder, Ideen, Bastelanleitungen.

Was auch für ein neues Gemeischaftsprojekt spricht,
uns gehen so langsam die Ideen aus
was wir am Treffen basteln können.
Und somit hätten wir kleine und auch größere 
Projekt für Monate (vielleicht Jahre??)
Wir werden sehen.

Eure Alexandra 
und die Schwaben Minis

Donnerstag, 12. Juli 2018

Es war Liebe auf den ersten Blick

Als ich ein Bild auf facebook sah, 
war es um mich geschehen.
Liebe auf den ersten Blick.

Ein Bausatz einer Veranda
von "artofmini".
Ein absoluter Traum.

Das Zusammenbauen war recht einfach,
nur musste ich dieses Mal
erst die Teile bemalen und dann
zusammenkleben.
Wichtig beim "Shabby Look" ist nur
dass man die Teile zuerst sehr dunkel
und dann mit einer hellen Farbe bemalt.
Danach trocknen lassen und dann heißt es
schleifen, schleifen, schleifen...
Viel Arbeit, aber es lohnt sich.

Ich bombadier Euch jetzt einfach mal
mit meinen Bildern....

Bei dieser Phase kann man echt deprimiert werden



Erste Dekoversuche....

 Hier fixiere ich die kleinen Vorhänge

Hier die, für mich entspannende Arbeit,
aus winzigen Papierteilchen einen 
Blauregen zu machen.

Fertig, aber noch ohne jegliche Dekoration.

Und nun aber mit....










Eure Alexandra

Dienstag, 26. Juni 2018

Was für ein Treffen


Es ist schon wieder 1 1/2 Wochen her,
dass wir Minitreffen bei unserer Moni hatten.
Wir wußten ja schon eine Weile,
was Sie für uns vorbereitet hatte.
Einen Brunnen.




Da es sehr viel Arbeit macht,
diese Miniatur zu bauen,
bereitete sie schon sehr viel 
im Vorfeld für uns vor.

Es machte uns allen sooooo viel Spaß
an diesem Sonntagmittag.


 
Die Steinoptik am Brunnenkörper
sind zerkleinerte Eierkarton
(ich liebe diese Dinger zum Basteln)
in verschiedenen Farben bemalt 
und zum Schluß mit Klarlack
(Serviettentechnik)
überzogen.

In der Pause, wo so einiges 
trocknen musste,
gab es von unserer Moni 
Eis.


  An diesem Sonntag war  auch das erste Gruppenspiel
von unserer Deutschen Mannschaft gegen Mexiko.
Seht Ihr die passenden Fähnchen im Eis?
Ist doch der Knaller.
Es war soooooooo läääääääckeeeer!! 

 
Ob Waltraud ihre letzten Wetten 
zum Spiel abgibt?
b
Bine und Rolf mussten etwas früher gehen,
Moni, Waltraud und ich saßen aber bis weit 
nach halb acht abends zusammen,
bis wir mit unserer Bastelei fertig waren.

Mit unseren fertigen Brunnen
waren wir dann so was von zufrieden.

Selten war ein Minitreffen
so harmonisch 
und machte uns so viel Spaß.
Vielen Dank nochmals an Dich
liebe Moni.

Eure Alexandra
und die Schwaben Minis.
 

Montag, 25. Juni 2018

Umstellung von Unserem Blog

Ich muss Euch ehrlich sagen,
dass mich das neue DSGVO schon 
ein bißchen ärgert.
Es ist ja alles schön und gut mit 
der Privatssphäre.
Aber es muss Einem doch klar sein,
dass, wenn ich mich im Inernet
aufhalte,das nichts mehr mit privat zu tun hat.
Mal ehrlich, was haben wir Blogger den zu verbergen.
Wir wollen doch nur, wie wir jetzt,
unser Hobby mit anderen Bloggern teilen.
Aber nun gut.
Da ich nun mal für unseren Mini-Blog in der 
Verantwortung stehe,
muss ich einige Veränderungen vornehmen,
LEIDER!
Ich werde unseren Blog in ca. 2 Wochen auf
PRIVAT 
umstellen.
Das heißt für Euch da draußen,
wenn Ihr uns noch Hier folgen wollt,
was ich hoffe,
benötigt Ihr ein Google Konto,
und Ihr müsst Euch auf unserem Blog anmelden.
Ich werde Eure Google Adresse in eine 
Art Mitgliederliste einfügen,
und Ihr könnt dann weiterhin
unsere Post, Bilder usw. verfolgen.
Ich hoffe nur, dass das auch in der Praxis
so einfach geht.
Wir werden sehen.
Ich werde mit meinen Minis
die Tage mal einen "Probelauf" 
unternehemen.
Eure, nicht so glückliche,
Alexandra

Freitag, 1. Juni 2018

Neues DSGVO

Kurze Info meinerseits
zum neuen DSGVO.

Ich werde Personen auf von mir gemachten 
Bildern, die ich nicht kenne
(kann ja mal vorkommen, dass solche mit
aufs Foto kommen)
unkenntlich machen.

Auch habe ich auf meinen beiden Blogs
neu eingestellt,
dass man keine Kommentare nach Post
mehr hinterlassen kann.
Was ich sehr, sehr Schade finde.
Ihr könnt mir aber gerne EMail schreiben.
Eure Daten werde ich NICHT
weitergeben.
Ich hoffe dass das dann auch so klappt.
Da wäre ich auf eine Rückmeldung Eurerseits sehr dankbar.

Um weitere Dinge muss ich mich noch einlesen.
Werde Euch dann aber Bescheid geben,
wenn Änderungen meinerseits kommen.
Ich bitte um Euer Verständnis.

Eure Alexandra

Tolles Wochenende

Jetzt ist es schon wieder eine Woche her, dass
wir, Waltraud, Moni und ich 
in Rheda auf der Miniaturen Messe waren.
Leider konnte Sabine und Rolf wegen
gesundheitlichen Gründen nicht mitkommen.
Sie fehlten uns die Tage sehr.

Wie immer, fuhren wir schon am Freitag,
bei herrlichem Wetter,  los.
Wir machten uns einen schönen Nachmittag
mit Bummeln in Gütersloh,
Eis essen und ein gutes Abendessen
in unserer Stammkneipe.
Zum Abschluß gabs noch lecker Sektchen
mit Himbeersirup.









Wir drei ließen es dann am ersten Messetag
sehr relaxed angehen.
Erst frühstücken beim Bäcker,
und auch als wir auf dem Messegelände waren,
warteten wir die erste lange Schlange
an Besuchern ab, 
bevor wir uns dann auch ins Getümmel wagten.

Wir haben ja eine gewisse Strategie,
bei der Messe.
Wir machen immer einen Zeitpunkt aus,
wann wir uns wieder treffen.
So kann jeder für sich die Messe genießen,
da wir sehr unterschiedliche Geschmäcker
in punkto Miniaturen haben.
Wir wissen auch, was der Andere ungefähr sucht,
so können wir uns dann gegenseitig helfen.

Die folgenden Bilder sind meistens 
Messe - Specials, 
und tolle Miniaturen von Ausstellern,
die nichts dagegen hatten
wenn man ihre Sachen fotografiert.




















 
 Wir waren dann am Sonntagmittag, 
als wir uns auf den Weg nachhause machten,
mehr als zufrieden.
Wir fanden viele wunderschöne Miniaturen,
neue Anregungen 
und viel positive Energie
(die kann ich zur Zeit in Massen gebrauchen).

Eure Alexandra 
und die Schwaben Minis
 
 

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...